Wie liegt die Stadt so wüst
Musik und Text zur Passion, Krieg und Frieden

„Historische Orgeln“ sind „klingende Zeugen unserer Kulturgeschichte“. Bereits von 2003-2005 hat die Reihe „Historische Orgeln Frankfurt RheinMain“ im Rahmen von Rhein-Main-Classic dem
„König der Instrumente“ ein gemeinsames Podium gegeben. Bell’Arte Frankfurt RheinMain hat nun seit 2009 diese Aufgabe übernommen.

Sa. 20.07.24 - 17.00 Uhr
St. Wendelin Westerngrund
Excelsior! – Musik für
Männerstimmen und Orgel

Johannes Haßkerl, Tenor
Carmenio Ferrulli, Orgel
MSB MainVocal
Leitung: Ralf Emge

Sa. 01.06.24 - 19.30 Uhr
St. Michael Freigericht-Horbach
Komm Trost der Welt –
Portraitkonzert
Stephan Adam

Anna Zimre, Viola da Gamba
Stephan Adam, Orgel
Vocalsolisten Frankfurt
Süddeutscher Kammerchor
Leitung: Gerhard Jenemann

So. 17.03.24 - 17.00 Uhr
Ev. Stadtkirche Michelstadt
Wie liegt die Stadt so wüst
Peter Schröder, Rezitation
Pavel Klinko, Akkordeon
Süddeutscher Kammerchor
Leitung: Gerhard Jenemann

So. 17.03.24 – 17.00 Uhr
Ev. Stadtkirche Michelstadt

Musik und Text zur Passion, Krieg und Frieden 

Von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms,
Rudolf Mauersberger und Walter Jens

Peter Schröder, Rezitation
Pavel Klinko, Akkordeon
Süddeutscher Kammerchor
Leitung: Gerhard Jenemann


Jann-Orgel Evangelische Stadtkirche Michelstadt
Die Michelstädter Stadtkirche hat eine über 400-jährige Orgelgeschichte. Berühmte Orgelbauer wie die Gebrüder Stumm und die Firma Steinmeyer stellten bedeutende Orgelwerke auf. Über die Jahre führten technische und ästhetische Veränderungen zu mehreren Umbauten. Die Stumm-Orgel war barock-klassisch, die Steinmeyer-Orgel romantisch. 1969 baute die Firma Bosch eine neobarocke Orgel, die 1998 wegen technischer Mängel durch ein neues Werk der Firma Jann ersetzt wurde. Dieses Instrument, das Teile der alten Orgeln integriert, bietet vielfältige Klangmöglichkeiten und hat große regionale Bedeutung erlangt.



Der Schauspieler Peter Schröder erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Nach verschiedenen Engagements in Bremen, Hamburg, Kassel, Berlin und dem Theater an der Ruhr, wo er u. a. mit den Regisseuren Peter Löscher, Günter Krämer, Kurt Hübner, Werner Schroeter, Elias Perrig und Robert Ciulli arbeitete, war er von 2006 bis 2011 Ensemblemitglied am Theater Basel. Seit der Spielzeit 2011/12 gehört er dem Ensemble des Schauspiel Frankfurt an und war dort u. a. in »Hanglage Meerblick«, »John Gabriel Borkman« und mit dem Soloabend »Lenz« von Georg Büchner zu erleben.


Der Süddeutsche Kammerchor ist eines der renommierten Vokalensembles Bayerns, er besteht in seinem Kern aus jungen professionellen Sängern, die auch solistisch tätig sind. Der Chor musiziert in verschiedenen Besetzungsgrößen, die der Struktur der jeweiligen Kompositionen angepasst werden. Der Chor wird von Gerhard Jenemann geleitet, der als Dozent für Chor und Chorleitung am Richard-Strauss-Konservatorium und an der Hochschule für Musik und Theater München tätig war.


Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt unterrichtete Gerhard Jenemann viele Jahre als Dozent für Chorleitung, zuletzt an der Hochschule für Musik und Theater München. Seine vielfältige künstlerische Tätigkeit, führte zur Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles wie dem Münchener Kammerorchester. CD-Veröffentlichungen u. a. mit Festival Strings Lucerne und Concerto Köln sind bei Sony Classical, Bayer Records und Carus erschienen.


     

Tickets:
VVK 16,- € (erm. 8,- €)

Ticketreservierung: office@kv-bellarte-frm.de

Kartenvorverkauf:

Evang. Gemeindebüro der Gesamtkirchengemeinde, Obere Pfarrgasse 22, 64720 Michelstadt
Tel. 060 61-23 90, info@stadtkirche-michelstadt.de
Website der Ev. Gesamtkirchengemeinde Michelstadt

www.reservix.de und alle weiteren Vorverkaufsstellen von reservix


Startseite | Historische Orgellandschaft | UNICEF Benefizkonzert | Music Campus | Vocal Art | Junge Philharmonie | Einmalige Veranstaltungen
Presseunterlagen | Kooperationspartner | Kontakt | Impressum | Datenschutz